Menü
Tanzsport 

Gehe zum Thema: vorigesnächstes
Navigation: Themen-ÜbersichtNeues ThemaSucheAnmelden
Aktuelle Seite: 2 von 4
Re: BW Turnier nach ÖM in VBG?
Autor: :( (85.158.227.---)
Datum: 20. Dezember 2010 09:11

Auch wenn ich mit dem veranstaltenden Club nichts zu tun habe: Ich find's schon toll, wenn ein Turnier schon drei Monate im Voraus offen boykottiert wird.
sad smiley sad smiley sad smiley


Re: BW Turnier nach ÖM in VBG?
Autor: ... (84.20.184.---)
Datum: 21. Dezember 2010 09:10

Keine Ahnung, welche Beiträge du gelesen hast, aber von Boykott war nie die Rede. Sondern einfach nur davon, dass sich die meisten einig sind, dass eine ÖM in Vorarlberg einfach net sonderlich viel Sinn hat. Es gibt einfach so viele Turniere - in Österreich und auch außerhalb - die so viel sinnvoller sind. Wieso sollte man sich diese Reise antun? Nur, weil ÖM draufsteht?

Re: BW Turnier nach ÖM in VBG?
Autor: zefix (77.7.70.---)
Datum: 21. Dezember 2010 12:09

> Wieso sollte man sich diese Reise antun? Nur, weil ÖM draufsteht?
Exakt.
Versteh mich bitte nicht falsch, ich suche mir die Turniere, die ich tanzen will, auch unter anderem nach der Entfernung aus. Aber eine Meisterschaft ist eine Meisterschaft, und da ist "ist mir zu weit" einfach kein gutes Argument. Für unsere Landesmeisterschaft sind wir auch schon drei Stunden gefahren, und für ne Deutsche würd ich auch weiter fahren. Dafür muss ich leider noch ein paar Mal aufsteigen ;-)

Re: BW Turnier nach ÖM in VBG?
Autor: (188.23.185.---)
Datum: 21. Dezember 2010 21:25

DanceS schrieb:
-------------------------------------------------------
> Da Vorarlberg natürlich ein Teil Österreichs ist,
> sollten die dortigen Paare aber auch alle 10
> Pflichtstarts in Österreich absolvieren müssen.
> Sieht das Präsidium Vorarlberg als derart weit weg
> oder exponiert oder sonst was an, daß die
> vorarlberger Paare das nicht müssen, sollte auch
> keine STM oder ÖM an dieses Bundeland vergeben
> werden. [...]

Glücklicherweise regelt sich das ja von ganz alleine: 1x in acht Jahren findet die Meisterschaft in Vorarlberg statt, 1x in Tirol und ansonsten in Deinen Lieblings-Kernländern. Du fährst also fast immer die kurzen Strecken, während die (zugegebenermassen: wenigen) Vorarlberger fast immer die weiten Strecken haben.

Und lustigerweise passt das dann auch wieder zur Aufstiegsregelung und den Pflichtstarts (die seit der geänderten Punkteregelung in meinen Augen ohnehin kaum mehr Relevanz haben).

Re: BW Turnier nach ÖM in VBG?
Autor: Alina (109.126.115.---)
Datum: 22. Dezember 2010 18:14

hallo,

also ich muss sagen, dass vorarlberg es natürlich verdient hat, eine öm auszurichten. leider ist es aber so, dass dies meine erste öm wäre und ich nicht sicher bin, ob ich hinfahren werde und das nicht unbedingt weil es weit ist, sondern weil es aufgrund der entfernung nötig wäre dort zu übernachten und alles in allem wäre dieses wochenende ein ziemlich teurer spaß.

lg

Re: BW Turnier nach ÖM in VBG?
Autor: ... (84.20.163.---)
Datum: 23. Dezember 2010 08:57

--------------------
Und lustigerweise passt das dann auch wieder zur Aufstiegsregelung und den Pflichtstarts (die seit der geänderten Punkteregelung in meinen Augen ohnehin kaum mehr Relevanz haben).
--------------------
Wie kommst du denn da drauf, bitte? Bei mir wird es bei den Aufstiegen typischerweise eher knapp mit den Starts als mit den Punkten. In der D-Klasse war es damals exakt beim gleichen Turnier, dass wir die Punkte und Starts hatten. Ok, die C-Klasse ist etwas länger, aber spätestens in der B-Klasse muss man schauen, dass man irgendwie an seine Österreich-Starts herankommt, damit man nicht die Punkte zusammen hat und noch Starts fehlen. Zwei Turniere in Deutschland gefahren, einige Landesmeisterschaften - da kommen schon einige Punkte zusammen (klar - immer nur, sofern man halbwegs vorn dabei ist, aber gerade in der momentanen B-Klasse sollte das für einen Aufsteiger aus der außergewöhnlich starken C-Klasse ohne weiteres möglich sein, wie z.B. Florian Bayer und Anna Khudorozkova eindeutig beweisen).

Möglicherweise hat die Pflichtstartregelung für die C- und A-Klasse ein bisschen ad absurdum geführt. Aber ganz sicher nicht für die B-Klasse und schon gar nicht für die D-Klasse!

Re: BW Turnier nach ÖM in VBG?
Autor: Fex (90.146.145.---)
Datum: 25. Dezember 2010 09:26

Pflichtstarts haben auch noch eine andere Funktion, siehe Ausbildungen beim ÖTSV (Instruktor oÄ), aber das is wieder ein anderes Thema.

Es wäre halt trotzdem super, wenn der Club ein BW Turnier am nächsten Tag machen könnte. Weil das Turnier in Vbg eine ÖM ist, werd ich so wie so fahren, allerdings wäre es toll, wenn am nächsten Tag ein BW stattfinden würde...

Re: BW Turnier nach ÖM in VBG?
Autor: (188.23.181.---)
Datum: 26. Dezember 2010 22:15

> Wie kommst du denn da drauf, bitte? Bei mir wird es bei den Aufstiegen
> typischerweise eher knapp mit den Starts als mit den Punkten. [...]

> Möglicherweise hat die Pflichtstartregelung für
> die C- und A-Klasse ein bisschen ad absurdum
> geführt. Aber ganz sicher nicht für die B-Klasse
> und schon gar nicht für die D-Klasse!

Ok, ich bin zugegebenermassen vor allem von der A-Klasse ausgegangen. In der D kann man tatsächlich als starker Neueinsteiger recht schnell seine Punkte beisammen haben. Aber (und es gibt immer ein "aber"): die Idee, wenigstens 10 Turniere in einer Klasse zu absolvieren, ist nicht so verkehrt - und das müssen alle tun. Dass für die Paare aus dem Osten alle 10 dieser Turniere im Inland sein müssen, hat(te) hauptsächlich den Grund, die Teilnahmezahlen hierzulande zu erhöhen. (Was sich in meinen Augen durch das neue Punktesystem erledigt, weil die grossen, deutschen Turniere nun keinen Anreiz bezüglich einfach verdienter Punkte mehr darstellen. Die Regelung ist eher als Relikt aus früheren Jahren zu betrachten und könnte meiner Meinung nach ebenso für alle auf "10 Pflichtstarts" - egal wo - abgeändert werden).

Nun klarer?

Re: BW Turnier nach ÖM in VBG?
Autor: maxi123123 (188.22.211.---)
Datum: 27. Dezember 2010 01:15

ht tp:// w ww.openpetition.de/petition/zeichnen/fuer-ein-bw-am-tag-nach-der-oem

Re: BW Turnier nach ÖM in VBG?
Autor: Hmm? (84.20.178.---)
Datum: 27. Dezember 2010 13:30

----------------------------------------
Ok, ich bin zugegebenermassen vor allem von der A-Klasse ausgegangen. In der D kann man tatsächlich als starker Neueinsteiger recht schnell seine Punkte beisammen haben. Aber (und es gibt immer ein "aber"): die Idee, wenigstens 10 Turniere in einer Klasse zu absolvieren, ist nicht so verkehrt - und das müssen alle tun. Dass für die Paare aus dem Osten alle 10 dieser Turniere im Inland sein müssen, hat(te) hauptsächlich den Grund, die Teilnahmezahlen hierzulande zu erhöhen. (Was sich in meinen Augen durch das neue Punktesystem erledigt, weil die grossen, deutschen Turniere nun keinen Anreiz bezüglich einfach verdienter Punkte mehr darstellen. Die Regelung ist eher als Relikt aus früheren Jahren zu betrachten und könnte meiner Meinung nach ebenso für alle auf "10 Pflichtstarts" - egal wo - abgeändert werden).

Nun klarer?
----------------------------------------
Ähm ich würde nicht sagen, dass die deutschen Turniere übermäßig an Attraktivität verloren haben. Ganz im Gegenteil: Für ein Latein-D-Paar hat ein Start bei einem Deutschen Großturnier 10 Punkte gebracht, bei damals 120 benötigten Aufstiegspunkten also etwa 8%. Um heute 8% bei einem Turnier in Deutschland zu machen, genügt schon (bei 900 Punkten, wie in der D-Klasse eben) schon ein Platz irgendwo im besten Drittel oder so. Wenn man nur irgendwo im Mittelfeld ist, dann bringen deutsche Großturniere nicht mehr übermäßig viel, das stimmt. Wenn man aber immer weiter vorn dabei ist, bringen sie sogar mehr als damals. (Ausnahme C- und A-Klasse, nur sind die bewusst länger gemacht worden und deswegen kann man das nicht mehr 1:1 vergleichen). Abgesehen davon - Hessen tanzt ist immer ein Erlebnis, Oberpullendorf ist dagegen ein kleines Provinzturnier. Allein deswegen sollte man schon einmal dort gewesen sein, finde ich. winking smiley

Und den Sinn hinter den 10 Pflichtstarts verstehe ich nur insofern, als man genügend Paare bei Turnieren im Inland haben möchte. Aber: Wieso darf man dann als Sieger einer ÖM oder STM aufsteigen, egal, ob man die Pflichtstarts schon zusammen hat, oder nicht? Damit führt sich die Pflichtstartregelung für die Instruktoren-, Lehrwart- und Trainerausbildung nämlich ad absurdum...

Re: BW Turnier nach ÖM in VBG?
Autor: Lukas (212.186.43.---)
Datum: 08. Januar 2011 18:14

Das dürfte für so manches Lateinpaar eine verspätete Weihnachtsgeschenks-Nachricht sein: mal auf die Homepage Blau-Gold Dornbirn/Lustenau schauen: es wird am 6.3. in Innsbruck ein zusätzliches BW geben....


Re: BW Turnier nach ÖM in VBG?
Autor: Fex (80.123.145.---)
Datum: 11. Januar 2011 10:24

Habs gelesen und bin erfreut darüber (:

Re: BW Turnier nach ÖM in VBG?
Autor: Alina (46.57.101.---)
Datum: 12. Januar 2011 12:58

weiß man denn schon, wo man sich nennen kann bzw wann nennschluss ist? habe bisher nichts gefunden, auch nicht auf der klubhomepage.

Re: BW Turnier nach ÖM in VBG?
Autor: tststs (80.120.179.---)
Datum: 12. Januar 2011 16:54

ÖTSV Ausschreibung im Turnierkalender aufrufen - vielleicht findst da etwas...

Re: BW Turnier nach ÖM in VBG?
Autor: Alina (178.165.144.---)
Datum: 13. Januar 2011 13:35

@ tststs: danke für den tipp, die öm steht zwar im terminkalender vom ötsv, ist jedoch leider nicht verlinkt. von daher gibt es auf der homepage vom ötsv keinerlei information betreffend der öm.

al
alina

Re: BW Turnier nach ÖM in VBG?
Autor: Fex (80.123.145.---)
Datum: 14. Januar 2011 08:48

@Alina: Nennungen beim BW kann man über die Seite des UTSC Tirol abgeben. Für die ÖM weiß ich's leider selbst nicht. Ich tipp drauf, dass das übern Weissl gemacht wird...

Re: BW Turnier nach ÖM in VBG?
Autor: (93.82.8.---)
Datum: 15. Januar 2011 09:32

Alina schrieb:
-------------------------------------------------------
> weiß man denn schon, wo man sich nennen kann bzw
> wann nennschluss ist?

Nennschluss sollte doch, weil ÖM, prinzipiell 2 Wochen vor dem Turnier sein.

Re: BW Turnier nach ÖM in VBG?
Autor: Tanzpaar (193.186.5.---)
Datum: 17. Januar 2011 16:26

Na da bin ich ja gespannt, ob wirklich so viele Paare das Turnier in Innsbruck tanzen. Momentan werden ja Bewertungsturniere reihenweise abgesagt, weil keiner tanzt.
Sind die Punkte zu niedrig? Zu wenig Pflichtstarts? Zu viele Turniere?

Re: BW Turnier nach ÖM in VBG?
Autor: tjo (84.20.170.---)
Datum: 18. Januar 2011 10:19

Hab mit vielen BWs ziemlich schlechte Erfahrungen gemacht. Bei LMs sind die Ergebnisse meistens noch halbwegs nachvollziehbar, aber was da bei BWs passiert ist oft net mehr lustig.
Besonders schlimm is es mMn zb. in Tirol oder Wien.

Ausnahmen bestätigen die Regel. Das Turnier am 29.1. in Wien mit 7 WR und davon 5 Ausländern ist auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung...



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.01.11 11:32.

Re: BW Turnier nach ÖM in VBG?
Autor: neugierig (212.186.43.---)
Datum: 18. Januar 2011 13:08


Es kann sich aber ein "normaler" Klub keine 5 WR aus dem Ausland leisten!! - oder hast du wo einen Goldesel sitzen? die WR werden wohl gerade Stunden in Wien geben...
"Nit lustig" sind Turniere immer dann, wenns nicht läuft, das kann fast jedem praktisch überall passieren, ich würde das nie auf ein Bundesland reduzieren.

Statt sich zu freuen, dass man nach der ÖM noch eine Startmöglichkeit bekommt, was ja viele wollten, wird schon wieder gejammert! Euch ist ja nicht mehr zu helfen!

Übrigens: bei der letzten LM in Tirol + auf dem BW: 1x WR aus Tirol, 2x Nö und 1xWien!

Aktuelle Seite: 2 von 4

In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.


Dancing Stars Fanpage - Der Tanzwettbewerb  |  Let's Dance - Die RTL Tanzshow
Babyforum - Elternforum  |  Babyshop - Kindershop  |  Öko-Portal - Ökolinks  |  Tanzen
Tanzpartner | Tanzforum | Tanzshop | Tanzschuhe | Tanzlinks | Salsa | Tango | Tanzwerbung | Hip Hop
www.tanzpartner.info | www.tanzpartner.cc | www.tanzpartner1.de | www.tanzpartner.at