Menü
Salsa 

Gehe zum Thema: vorigesnächstes
Navigation: Themen-ÜbersichtNeues ThemaSucheAnmelden
Seite:  12nächste
Aktuelle Seite: 1 von 2
Wo sind die Männer
Autor: GuapaLatina (80.150.2.---)
Datum: 01. März 2011 14:47

Hola,

darf ich euch mal was fragen?
Komme aus dem Raum Karlsuhe und egal welchen Tanz ich mache und welche Tanzschule ich besuche, ständig fehlen die männlichen Mitglieder. Mittlerweile ist bei den Frauen ein echter Konkurrenz-Kampf um die wenigen Männer ausgebrochen. Ist das bei euch auch so im Tanzclub, Verein oder wo immer ihr tanzt oder ist das ein typisches badisches Problem? Bin echt irritiert ?

Würde mich über Antwort freuen!

Besos GuapaLatina


Re: Wo sind die Männer
Autor: Stean (79.218.165.---)
Datum: 02. März 2011 22:20

Hallo,
also ich bin auch ein Mann und würde wieder anfangen mit Salsa (habe Anfangerworkshop vor ein paar Jahren abgeschlossen).
Wenn ich Antworten auf Inserate von Frauen erhalten, steht leider meistens dabei, dass sie "eigentlich Fortgeschrittene" sind aber auch nochmal den Mittelstufenkurs belegen würden. Ich muss da aber ganz ehrlich sagen, dass ich keine lust habe, nachher als Trottel dazustehen, weil sich die meisten Frauen im Grunde einen Tänzer wünschen, der mindestens mit ihnen mithalten kann.

Gruß

Stefan

Re: Wo sind die Männer
Autor: GuapaLatina (80.150.2.---)
Datum: 03. März 2011 16:48

Hallo Stefan,

danke für deine Mail. So bekomme ich mal einen anderen Blickwinkel zu diesem Problem!

besos GuapaLatina

Re: Wo sind die Männer
Autor: Denise_Ad (85.179.138.---)
Datum: 27. Mai 2011 12:05

Hallo,

leider ist das nicht nur ein rein badisches Problem, hier bei uns in RLP ist es genauso. Die Frauen hauen sich regelrecht die Köpfe ein wegen der wenigen Männer.
Das ist wirklich sehr schade, dass es so ist. Tanzen ist doch etwas so Wunderbares. Können sich Männer etwa weniger dafür erwärmen als Frauen?

Hoffentlich ändert sich das noch in Zukunft, ich würde es mir zumindest wünschen!

LG

Re: Wo sind die Männer
Autor: Carmelo (85.179.143.---)
Datum: 30. Mai 2011 12:24

Hallo,

Das Phenomän ist Bundesweit verbreitet. Habe es auch bemerkt. Für mich, als man, es ist nicht unangehnem. Ich weiss nicht was die Lage verbessern könnte.

Ideen ?

Re: Wo sind die Männer
Autor: GuapaLatina (80.150.2.---)
Datum: 30. Mai 2011 12:57

Ideen? Na klar hab ich Ideen! Wenn nur 10% der Männer ihr Freitzeitverhalten, also den Fußballplatz, die Bierkneipe oder den Hobbykeller gegen die Tanzfläche eintauschen würden, wären wir Frauen U E B E R G L U E C K L I C H !!!!!!!!!!!!
Das ist doch nicht zuviel verlangt, oder?

Besos GuapaLatina

Re: Wo sind die Männer
Autor: StefanLU (80.131.102.---)
Datum: 12. Juni 2011 13:56

Ich bin auch aus RLP, besser gesagt in der Nähe von Ludwigshafen.
In den meisten Tanzschulen habe ich die Erfahrung gemacht, dass die meisten als Päärchen auftauchen. Frauen alleine sind mir bisher noch nicht aufgefallen und in vielen Tanzschulen werden keine Singlekurse angeboten.

Re: Wo sind die Männer
Autor: Mann30 (80.131.102.---)
Datum: 10. August 2011 18:02

@Ronja
1.Weil sich Männer durch das Hüftgewachle schwul vorkommen (weil Homos, wackeln immer mit ihrem A.)
2.Weil Männer es leid haben, ständig mit anderen Männern um die besten tänzerischen Einlagen zu konkurrieren.
3. Weil Frauen immer einen besseren Tanzpartner wollen, als sie es selbst sind und dabei vergessen dass noch kein Meister noch sie selbst vom Himmel gefallen ist /sind.

Re: Wo sind die Männer
Autor: Lindy Queen (46.207.171.---)
Datum: 11. August 2011 19:49

Das ist leider ein typisch deutsches Problem (meine damit nicht Deutschland geografisch, sondern kulturell). Habe schon weltweit getanzt und in manchen Kulturen sind die Männer fast fanatischer als die Frauen. Im deutschen Raum hat man große Angst, sich zu blamieren oder als Trottel dazustehen. Deshalb gehen viele Männer das Risiko gar nicht ein, und beschließen, daß Tanzen was für Sissies ist. Das liegt auch daran, daß die Deutschen so schadenfroh sind und sich wirklich gerne das Maul zerreissen. Schon in Italien ist die Situation ganz anders, man tanzt, weil man Freude daran hat und es egal, was die anderen dazu sagen könnten. Und leider sind viele deutsche Frauen sehr rechthaberisch und kommandieren die Männer herum, verstehen nicht, wie schwierig es wirklich ist, jemanden zu führen, vorauszudenken, Führung einzuleiten, etc.

Salsa ist als Einsteigertanz auch wirklich nicht ideal. Beim Swing ist es etwas besser, aber am tollsten ist es immer im Ausland ;-)

Re: Wo sind die Männer
Autor: tanzfreak (87.185.204.---)
Datum: 05. September 2011 14:51

Na ja, ich hab in Schweden und Polen auch Salsa getanzt und leider gab es da auch weniger Männer als Frauen. Die Jugend, hat eine komische Meinung wenn es ums Tanzen geht, ich hab letztens gehört, dass Männer die tanzen wollen, als schwul bezeichnet werden??? :/

Re: Wo sind die Männer
Autor: manne (194.113.59.---)
Datum: 19. September 2011 16:38

Bei uns sind auch immer zuwenig Männer, kann mir im Kurs meistens zwei teilen ;-)


Re: Wo sind die Männer
Autor: DeSilva (95.118.15.---)
Datum: 11. Oktober 2011 19:11

Da ich selbst gelegentlich TK gebe, kenne ich das Problem aus mehreren Perspektiven...
Früher, also GANZ früher, haben die Tanzschulen für einen Ausgleich gesorgt, das waren die sogenannten "Gastherren" (auch schon mal "Gastdamen", weil wenn man einen dieser bestellten "Herren" dann doch nicht benötigte, dann sollte er sich nicht auch noch überflüssig vorkommen..). Alles in allem eine aufwendige und psychologisch komplexe Angelegenheit. Heute geht man davon aus, dass die (zahlenden!) TN sowas doch gefälligst selbst regeln sollen :-)

In expliziten Single-Kursen wird dann bei Ungleichgewicht "rotiert", was aber auch nicht gut funktioniert, weil die Tanzlehrer dies gar nicht als didaktische Herausforderung drauf haben :-) Und dann gibt es - wie schon vor 100 Jahren - doch wieder die "Mauerblümchen"!

Dann Problem Nummer 2: Es ist bedeutend einfacher einen Tanz zu lernen, wenn der "Führende" (wie man die Herren neuerdings nennt :-) ) schon etwas mehr kann als der/die Geführte. Bekanntlich ist fast immer das Gegenteil der Fall, was zu schweren Rollenkonflikten führen kann. Es hilft aber auch nicht wirklich, wenn beide Partner eigentlich völlig unbegabt zum Tanzen sind...

Es ist überhaupt keine Frage, dass der einfachste und schnellste Weg zum Tanzen über Einzelunterricht geht - ist logischerweise nicht ganz billig :-)

Was hier ja schon ausbreitet wurde: "Männer" wollen sich diesem fast unausweichlichen Stress der Tanzkurse einfach nicht stellen :-)

Auch die erwähnten weibliche "Mauerblümchen" wird man nach der zweiten Stunde nicht mehr sehen. Dass doch immer wieder mehr Damen als Herren bei Tanzkursen oder auf (freien) Tanzveranstaltungen auftauchen, ist wohl eher ein Zufall... Oder weil Frauen einfach zäher sind als Männer :-)



Re: Wo sind die Männer
Autor: rafael (188.60.93.---)
Datum: 27. Oktober 2011 23:49

hola salsera soy de suiza yo si bailo contigo. el prox fin d semana voy a un festival en alemania. saludos

Re: Wo sind die Männer
Autor: hanni (92.231.221.---)
Datum: 16. November 2011 10:33

DeSilva schrieb:
-------------------------------------------------------

> Auch die erwähnten weibliche "Mauerblümchen" wird
> man nach der zweiten Stunde nicht mehr sehen. Dass
> doch immer wieder mehr Damen als Herren bei
> Tanzkursen oder auf (freien) Tanzveranstaltungen
> auftauchen, ist wohl eher ein Zufall... Oder weil
> Frauen einfach zäher sind als Männer :-)
>

Ich habe mich letztes Jahr auch mal an Salsa versucht und das gleiche Problem ist aufgekommen. Im Kurs waren ca 10 Frauen und 5 Männer. Ich würde mich nicht als Mauerblümchen bezeichnen, habe mich schließlich in mein schönstes Damenkleid geschmießen, und habe trotzdem nach der zweiten Stunde das Handtuch geworfen, weil mich das "Stutenbeißen" einfach genervt hat.
Vielleicht wage ich mich doch nochmal heran und nehme Privatstunden. Üben kann man dann ja anschließend in den unzähligen Salsabars und vielleicht lernt man dann ja dort auch einige Tanzpartner kennen.


Re: Wo sind die Männer
Autor: DeSilva (31.18.208.---)
Datum: 16. November 2011 16:08

@hanni
Bleib dran!
Natürlich ist die Szene komplex, aber meiner Erfahrung nach herrscht beim Salsa noch die größte Abwechslung. Gute Salseros tanzen sehr gerne mit verschiedenen Damen. Das Niveau ist in der Regel hoch, also deutlich höher als bei Standard/Latein-Parties. Wenn eine Frau gut tanzen kann, dann wird sie auch "betanzt"; die Konkurrenz existiert natürlich auch, aber der "Markt" ist transparenter und die Damen "großzügiger" :-)

Und dann gibt es auch noch die Ruedas...

Natürlich muss man erst mal Salsa lernen...

LG
DeSilva

Re: Wo sind die Männer
Autor: Patrick S. (46.207.255.---)
Datum: 23. November 2011 08:30

Hallo zusammen,

interessant, was hier geschrieben wird. Eure Beobachtungen habe ich auch gemacht. Ich konnte mich nicht zurückhalten, die Gründe herauszufinden. Und weil jeder gern Recht hat Folgendes:

Das klingt jetzt sicher komisch und total unglaubwürdig und Eigfenlob stinkt ja.
Dennoch: Bei meinen Damen in den Workshops gibt es kein Stutenbeißen. Die teilnehmenden Männer bekommen zuerst das gezeigt, damit die Damen ruhig bleiben und nicht gleich "ausbrechen" und sich wohlfühlen.

Die Konkurrenz auf den Tanzflächen kommt ja nur durch das Ungleichgewicht.

Achso Männer! Was haltet Ihr von folgendem Gedanken: "Beim Tanzen kommt ihr einer Frau ungestraft so nah wie sonst nie!" außer vielleicht in einer gesteckt vollen U-Bahn. Wieso laßt Ihr Euch es gefallen, wenn so ein Dahergelaufener sich Eure Freundin/Frau schnappt und mit ihr über die Tanzfläche wirbelt während Ihr zuschauen müßt. Dann kommt sie glücklich zurück, lächelt und sagt: "Schatzi, machen wir einen Tanzkurs?!" Innerlich verdreht Ihr schon die Augen und lächelt mit den Worten an "Mal sehen." Dann bekniet sie Euch und ihr sagt "ja". Resultat des leidigen Themas:
1. Ihr geht in einen Tanzkurs, wo Ihr verwirrter rausgeht als zuvor.
2. Ihr fragt Euch: "Was zur Hölle ist Führen?"
3. Wer ist die Person vor mir, die Euch einredet: "Wieso verstehst Du das nicht? Das ist so einfach. Ich versteh das nicht. Warum stellst Du Dich so an?!" und dann sagt: "Komm her Schatzi, ich helfe Dir und führe Dich."

Ist doch klar, dass Männer dann nicht tanzen wollen.

Wenn Ihr Männer doch noch wissen wollt, wie das mit dem Tanzen geht, meldet Euch und kontaktiert mich hier!
Ihr bekommt gezeigt, was den Schritten übergeordnet ist. Ihr werdet sehen, was die Verwirrung beim Tanzen bisher bei Euch war. Ihr erfahrt, was Frauen beim tanzen glücklich macht. Ihr lernt, was das Tanzen so einfach wie das Gehen macht. Außerdem bekommt Ihr das Know How, wie Ihr Euch die Begriffe Rhythmus, Takt usw. zu Nutze macht. Wenn Ihr wollt, werdet Ihr vorbereitet bevor wir diese Amazonen auf Euch loslassen?

Freu mich auf Eure Nachrichten.

schwungvolle Grüße

Patrick

Re: Wo sind die Männer
Autor: DeSilva (31.18.160.---)
Datum: 23. November 2011 09:21

@Patrick
Ja, deine Beobachtungen bzgl. der "mitgeschleppten" Partner wurde schon mehrfach gemacht :-)

Auch die Theorie, nicht den Frauen irgendwelche "Schritte" beizubringen, sondern den (mitgeschleppten?) Männern das Führen (und Schritte natürlich auch, und Rhythmusgefühl, und Folgenplanung, und Raumplanung, und....) ist total einsichtig.

Bei den Tanzschulen hat sich das natürlich noch nicht rumgesprochen :-)
Ganz viel Erfolg!

Re: Wo sind die Männer
Autor: Mariakob (77.13.218.---)
Datum: 26. März 2012 08:28

Hi...
Bei uns ist es leider ähnlich-wir müssen es schaffen die Männer mehr zu motivieren...

Re: Wo sind die Männer
Autor: DeSilva (31.18.160.---)
Datum: 26. März 2012 18:09

Da bin ich ja auf Vorschläge gespannt :-)

Was sagt denn überhaupt die allgemeine Motivationstheorie dazu?
[de.wikipedia.org]

Vielleicht hilft auch die moderne Pharmazeutik? Ich lese im o.a. Artikel mit Interesse:
"...
McClelland ist es an der Harvard Medical School gelungen nachzuweisen, dass die Anregung dieser Motive mit der Ausschüttung bestimmter Neurotransmitter verbunden ist:
Im Falle des Machtmotivs sind es Epinephrin und Norepinephrin,
im Falle des Zugehörigkeitsmotivs ist das Dopamin,
bei Anregung des Leistungsmotivs werden Vasopressin und Arginin ausgeschüttet
..."

Ansonsten unterscheidet man "extrinsische" Motivation (Belohnung hinterher: Geld? S..?) und "intrinsische" Motivation (Belohnung in der Sache selbst... da liegt wahrscheinlich der Hund begraben...)



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.08.18 23:58.

Re: Wo sind die Männer
Autor: zmichael27 (77.20.24.---)
Datum: 08. Mai 2012 21:14

Hier in Hannover ist auf Milongas häufiger mal Männerüberschuss.

Seite:  12nächste
Aktuelle Seite: 1 von 2

Du bist nicht angemeldet. Klicke auf 'Anmelden' um Dich zu registrieren oder einzuloggen! Als angemeldeter Foren-Benutzer hast Du viele Vorteile.
Dein Name: 
Deine E-Mail: 
Thema: 

 


Dancing Stars Fanpage - Der Tanzwettbewerb  |  Let's Dance - Die RTL Tanzshow
Babyforum - Elternforum  |  Babyshop - Kindershop  |  Öko-Portal - Ökolinks  |  Tanzen
Tanzpartner | Tanzforum | Tanzshop | Tanzschuhe | Tanzlinks | Salsa | Tango | Tanzwerbung | Hip Hop
www.tanzpartner.info | www.tanzpartner.cc | www.tanzpartner1.de | www.tanzpartner.at