Menü
Tanzen Allgemein 

Gehe zum Thema: vorigesnächstes
Navigation: Themen-ÜbersichtNeues ThemaSucheAnmelden
Muss das sein?
Autor: (91.64.97.---)
Datum: 03. Januar 2011 00:16

Pole dance, Table dance, Strip - was haben Threads zu derartigen Themen bitte in einem TANZPARTNER-Forum verloren? Finde ich etwa genauso passend wie P-Darsteller in einem Theaterforum oder Prostituierte in einem Wellness-Forum!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.09.16 12:06.


Re: Muss das sein?
Autor: Friedrich (Moderator)
Datum: 03. Januar 2011 14:19

Das ist eine Tanzseite mit dutzenden verschiedenen Themen und vielen vielen verschiedenen Inforamationen zum Thema "Tanzen" aller Tanzrichtigungen, auch solcher Tanzrichtigen, die nicht paarweise getanzt werden.

Bitte schau Dir mal unsere Seite genauer an, Du wirst große Augen machen, wie viele verschiedene Dinge Du bei uns findest! Pole Dance und Table Dance sind genauso interessant für junge Menschen wie viele andere Tanzarten. Menschen, die das machen, sind ganz normale Menschen wie Du und ich. Gerade für die, die das machen, ist das was ganz normales und nichts negatives.







1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.01.11 14:20.

Re: Muss das sein?
Autor: (91.64.97.---)
Datum: 03. Januar 2011 20:24

Dass das für die Leute, die das machen, nichts Negatives ist, ist eigentlich klar, oder ;-)?

Im Großen und Ganzen finde ich das Forum ja auch interessant, auch und gerade deswegen, dass hier die verschiedensten Tanzstile ihren Platz finden.

Trotzdem finde ich, dass es einen Unterschied zwischen Tänzern und Animierdamen gibt. Und gerade für junge Frauen verheerend, diese Art von "Tanz" als etwas "Normales" darzustellen. Genausowenig wie ich Gang Bang Parties für normale Club-Events oder Prostitution für einen normalen Studentenjob halte. Auch wenn der Zeitgeist was anderes sagt!

Re: Muss das sein?
Autor: (91.64.97.---)
Datum: 03. Januar 2011 20:25

Abgesehen davon - wie stellt ihr eigentlich in dieser Grauzone sicher, dass diejenigen, die hier GoGo-Jobs anbieten, nicht eigentlich was anderes suchen?

Re: Muss das sein?
Autor: eli (178.191.236.---)
Datum: 03. Januar 2011 21:38

man sollte nicht mit solchen vorurteilen posten, wenn man selber anscheinden komplexe hat oder von neid erfüllt ist, das andere eben anders sein können.

es ist eine frechheit tänzeinnen gleich mit animationsdamen zu vergleichen und unterstellungen zu posten. übrigens grauzonen gibt es überall, in jder Form des lebens, damit muss aber leben können. schließlich ist man ja fähig selbst seine entscheidungen zu treffen, wenn man diese tanzarten erlernen möchte, wo auch immer und und mit wem auch immer.

es gibt auch noch andere möglichkeiten, wie zb ich nach einigen suchens im netz , dass es personen gibt die das aus gründen ihrer eigenen persönlichkeitsbildung machen.

also guter rat: vorher nachschauen, gut überlegen und dann erst posten.

ich bin sehr froh, dass es ein forum gibt, wo alle tranzarten zu finden sind und nochmals: Pole dance, Table dance, Strip - etc sind legitime Tanzformen

sei nicht frustriert, wenn du probleme damit hast, aber lass doch alle leben und achte auch die meinungen anderer.

übrigens ich habe kein problem damit!

Re: Muss das sein?
Autor: rumbarolle (77.116.97.---)
Datum: 04. Januar 2011 19:08

Friedrich schrieb:
-------------------------------------------------------
> Das ist eine Tanzseite mit dutzenden verschiedenen
> Themen und vielen vielen verschiedenen
> Inforamationen zum Thema "Tanzen" aller
> Tanzrichtigungen, auch solcher Tanzrichtigen, die
> nicht paarweise getanzt werden.
>

Sorry,
aber warum heißt diese Seiten dann tanzpartner.at??
Darunter stelle ich mir kein globales Tanforum von Ballett über Sirtaki bis Landler vor, sondern eine Seite mit Forum, dass sich mi Paartanz beschäftigt.
Oder fallen Zuschauer auch unter Tanzpartner?

Re: Muss das sein?
Autor: eli (91.115.51.---)
Datum: 05. Januar 2011 08:13

rumbarolle schrieb:
-------------------------------------------------------
> Sorry,
> aber warum heißt diese Seiten dann
> tanzpartner.at??
> Darunter stelle ich mir kein globales Tanforum von
> Ballett über Sirtaki bis Landler vor, sondern eine
> Seite mit Forum, dass sich mi Paartanz
> beschäftigt.
> Oder fallen Zuschauer auch unter Tanzpartner?

Es zeigt sich wieder einmal, dass Toleranz nicht gegeben ist.

Erstens gibt es ein TP-Forum hier, genauso wie ein Tanz-Forum und Tanzshop-Forum, etc...

Auch andere Tanzformen können mit Partner getanzt werden, auch wenn diese nicht den üblichen Gesellschaftstänzen entsprechen. Streng genommen sind auch Zusschauer Partner bzw. können Partner werden, was aber jetzt sicher eine auslegungssache ist.

Wenn du selber vielleicht mit dem Thema Erotik ein gestörtes Verhältnis hast, viele andere haben das nicht und stehen dazu. Wichtig ist nur, dass es nicht in eine vulgäre Tanzdarstellung übergeht. Ich selbst habe meinem Partner dies vorgeführt und er war angetan und es hat unserer Beziehung sehr gut getan.

Auch hier gilt also wieder das Prinzip, lass die Meinung anderer posten, soweit sie eben nicht vulgär, ausfallend, diskreminierend, etc.. sind.



Re: Muss das sein?
Autor: maria1190 (188.23.244.---)
Datum: 20. Januar 2011 21:14

Hier muss ich Eli inhaltlich voll recht geben und danke für die klaren Worte.

Re: Muss das sein?
Autor: (91.0.170.---)
Datum: 07. Februar 2011 14:59

@Eli

ich vergleiche Tänzerinnen nicht mit Animierdamen, ganz im Gegenteil. Wie ich an anderer Stelle geschrieben habe, verbinde ich mit echtem TANZ (egal welche Richtung) das absolute Gegenteil davon, was ich mit Lap und Gogo verbinde! Seien wir doch ehrlich - hier kommt es doch nicht auf echtes Können an, sondern darauf, seinen normgerechten Körper möglichst stimulierend einem (zahlenden) männlichen Publikum zu präsentieren! Und das eine - Tanzen - machen eben Tänzerinnen, das andere - GoGo, Strip, Lap und co. - die anderen (wobei es im Bereich des Strip/Burlesque sicherlich Grauzonen gibt).

Relativieren möchte ich meine Kritik an PoleDance - zumindest an der akrobatischen Richtung. Viele Pole-Akrobaten versuchen auch aus gutem Grund, das Schmuddel-Image loszuwerden. Und nicht umsonst treten viele - wenn auch nicht alle - barfuß und im Akrobatik-Outfit an.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Poledance-Können den Erfolg im Club-Business steigert. Das ist doch nicht das, was die Herren mit den dicken Brieftaschen sehen wollen! Dabei kommen die stimulierenden erotischen Verrenkungen und das eindeutige Spiel mit der Stange doch viel zu kurz! Poledance-Akrobaten, die in Cluboutfit und in Mörder-Highheels antreten, sehen in meinen Augen daher auch irgendwie seltsam aus.

Zu Deiner Aussage mit der persönlichen Entwicklung (auch wenn mich eingentlich sogar interessiert, was genau Du damit meinst) fällt mir leider spontan die zynische Frage ein, welchen Teil der Persönlichkeit man damit weiterentwickeln soll. Etwa auch noch die letzten Reste seines Gefühls für Würde und Privatheit wegtherapieren? Oder dem Anflug feministischer Gedanken entgegenwirken? Sich selbst zu beweisen, dass Nackttanzen für Geld vielleicht auf Dauer doch kein Trauma hinterläßt? Lernen sich zu überwinden - wie die Jungs und Mädels im Dschungelcamp angesichts von Kakerlaken und Känguruh-Hoden?


Ich denke, es geht dabei darum, seinen Körper - und auch seine Erotik - besser kennen- und lieben zu lernen.

Ich wage jedoch zu behaupten, dass dies mit JEDER ANDEREN TANZFORM nicht nur möglich, sondern auch wesentlich besser möglich ist, während ich befürchte, dass die Erotiksachen unter Umständen genau das Gegenteil bewirken, da sich beim TANZEN jede(r) Stück für Stück an das herantasten kann, womit er sich wohlfühlt, der "erotische Tanz" hingegen als Ziel immer den vollen Einsatz verlangt.

Des Weiteren kann meiner Ansicht nach JEDER Tänzer erotisch tanzen, wenn er das Bedürfnis verspürt, dies z.B. für seinen Partner zu tun! Das Körpergefühl - sowie ein reiches Wissen, Erotik in all ihren Spielarten auszudrücken - erwirbt er oder sie automatisch, wenn er oder sie mit der entsprechenden Leidenschaft und Hingabe tanzen lernt. Den Rest weiß der Körper des Tänzers selbst. Und dann ist es auch echt - der Tänzer ist eins mit sich und seiner Erotik.

GoGo, Lap und Co. hingegen sind in meinen Augen genau das Gegenteil davon, und die Propaganda, dies sei etwas ganz "normales", folgt lediglich dem wiedererstarkten Trend zum Ausverkauf des weiblichen Körpers!

Re: Muss das sein?
Autor: rumbarolle (62.99.191.---)
Datum: 10. Februar 2011 13:05

eli schrieb:
-------------------------------------------------------
> rumbarolle schrieb:
> --------------------------------------------------
> -----
> > Sorry,
> > aber warum heißt diese Seiten dann
> > tanzpartner.at??
> > Darunter stelle ich mir kein globales
> Tanforum von
> > Ballett über Sirtaki bis Landler vor, sondern
> eine
> > Seite mit Forum, dass sich mi Paartanz
> > beschäftigt.
> > Oder fallen Zuschauer auch unter
> Tanzpartner?
>
> Es zeigt sich wieder einmal, dass Toleranz nicht
> gegeben ist.
>
> Erstens gibt es ein TP-Forum hier, genauso wie ein
> Tanz-Forum und Tanzshop-Forum, etc...
>
> Auch andere Tanzformen können mit Partner getanzt
> werden, auch wenn diese nicht den üblichen
> Gesellschaftstänzen entsprechen. Streng genommen
> sind auch Zusschauer Partner bzw. können Partner
> werden, was aber jetzt sicher eine auslegungssache
> ist.
>
> Wenn du selber vielleicht mit dem Thema Erotik ein
> gestörtes Verhältnis hast, viele andere haben das
> nicht und stehen dazu. Wichtig ist nur, dass es
> nicht in eine vulgäre Tanzdarstellung übergeht.
> Ich selbst habe meinem Partner dies vorgeführt und
> er war angetan und es hat unserer Beziehung sehr
> gut getan.
>
> Auch hier gilt also wieder das Prinzip, lass die
> Meinung anderer posten, soweit sie eben nicht
> vulgär, ausfallend, diskreminierend, etc.. sind.
>
>
>

Von mir aus kann jeder tun und lassen, was er/sie will.
Was ich damit sagen wollte ist, das ich die Zielsetzung dieses Forums in Richtung Paartanz sehe - gibt es für all die hier zitierten "weiblichen" Tanzformen keine Foren??
Ich find's einfach nervig, dass sich dieses Forum zum Umschlagplatz für Pooldance-Stangen entwickelt.
Aber da es mir frei steht, werde ich diese Forum hier aus meinen Bookmarks streiche.

Re: Muss das sein?
Autor: eli (178.191.227.---)
Datum: 11. Februar 2011 07:47

FemiDance schrieb:
-------------------------------------------------------
> @Eli
>
> ich vergleiche Tänzerinnen nicht mit Animierdamen,
> ganz im Gegenteil. Wie ich an anderer Stelle
> geschrieben habe, verbinde ich mit echtem TANZ
> (egal welche Richtung) das absolute Gegenteil
> davon, was ich mit Lap und Gogo verbinde! Seien
> wir doch ehrlich - hier kommt es doch nicht auf
> echtes Können an, sondern darauf, seinen
> normgerechten Körper möglichst stimulierend einem
> (zahlenden) männlichen Publikum zu präsentieren!
> Und das eine - Tanzen - machen eben Tänzerinnen,
> das andere - GoGo, Strip, Lap und co. - die
> anderen (wobei es im Bereich des Strip/Burlesque
> sicherlich Grauzonen gibt).
>
> ..........



Ich bin nicht dieser Meinung, da du genau eine Sache beschreibst, die erotische Tänze als negativ für Frauen erscheinen lässt.

In ein einem Punkt möchte ich auch relativieren, denn das was im sogenannten Rotlichtmillieu zu sehen ist, das ist echt schnudellig und vulgär.

Jedoch was ich meine ist, dass man diese Tanzformen, wie Strip, Burlesque, Lapdance, lassziven Poledance nicht nur für die eigene Persönlichkeitsentwicklung gut einsetzen kann, wie z.B. Abbau von Ängsten und Hemmungen, sich der Frau im Inneren mehr bewusst werden, etc.. hat es auch einen sehr positiven Anteil in bezugauf Partnerschaft. Oftmals werden solche Tänze eingesetzt um dem Partner eine Freude zu bereiten, um auf sich aufmerksam zu machen, als Geburtstagsüberraschung, etc.. und das ist sicher nicht schnudellig.
Ein nackter Frauen- oder Männerkörper ist etwas sehr schönes, vorausgesetzt man kann diesen auch richtig präsentieren - daher muss man es eben lernen. Letztlich liegt aber alles im Auge des Betrachters was er sehen will, die meisten sind ja nicht fähig zu sehen was sie sehen.

Aber um es gut rüberzubringen muss man das Erlernen, denn sonst wird´s schnell lächerlich bzw. vulgär. Im normalen Tanz kann ich dann vielleicht dies ein wenig einbringen - nämlich diese Sicherheit und Ausstrahlung - sodass dadurch die Eigenerotik vom anderen mehr wahrgenommen wird.

Ich glaube du sprichst von Sachen, von denen du keine Ahung hast oder du bist eben frustriert, zumindest deinen Aussagen heraus komme ich zu dieser Annahme. Probiers doch einmal und dann urteile selbst. Dort wo ich es gemacht habe, da gab´s eine Typberatung mit was passt zu mir, stylistische Hinweise, Bewegungsabläufe die auf meinen Körper abgestimmt wurden, etc..

Letztendlich hat es mir persönlich viel gebracht und nocheinmal, etwas lockerer sehen, nicht so konservativ und

der andere Einwurf was hat das mit Paartanz zu tun ist ebenso nicht richtig, denn es gibt einige Paare die dies zusammen machen und ich habe eines davon kennenlernen dürfen und denen hat es unheimlich Spaß gemacht.


Re: Muss das sein?
Autor: (91.0.186.---)
Datum: 11. Februar 2011 14:12

Hallo Eli,

ich denke, dass ich Dein Anliegen richtig verstanden habe. Und in einem sind wir uns denke ich einig: Im privaten Rahmen, für den Partner, kann erotischer Tanz eine wundervolle Sache sein.

Wo wir unterschiedlicher Meinung sind, ist die Frage, ob man dazu tatsächlich erotischen Tanz lernen muss. Was ist Dein Eindruck - was fehlt einer umfassenden "normalen" tänzerischen Körperbildung, um den o.g. Zweck erfüllen zu können? Und welchen Aspekt der Selbstentdeckung kann eine Frau damit nicht lernen?

Die Typberatung mag ein Aspekt sein ... aber braucht man die nicht hauptsächlich für den Profi-Bereich?

Auch würde mich interessieren, wo Du die Grenze zwischen Profi und Rotlicht ziehst. Für mich gibt es sie de Facto nicht (von Burlesque mal abgesehen, und akrobatischer Pole-Dance hat mit der ganzen Sache eigentlich nichts zu tun). Der Unterschied ist doch hauptsächlich, dass man heute die räkerlnden Mädels in Käfigen, auf Autohauben und an Stangen (ohne Akrobatik) so ziemlich überall sieht, während man dafür früher in eine Rotlicht-Bar gehen musste ....


Du bist nicht angemeldet. Klicke auf 'Anmelden' um Dich zu registrieren oder einzuloggen! Als angemeldeter Foren-Benutzer hast Du viele Vorteile.
Dein Name: 
Deine E-Mail: 
Thema: 

 


Dancing Stars Fanpage - Der Tanzwettbewerb  |  Let's Dance - Die RTL Tanzshow
Babyforum - Elternforum  |  Babyshop - Kindershop  |  Öko-Portal - Ökolinks  |  Tanzen
Tanzpartner | Tanzforum | Tanzshop | Tanzschuhe | Tanzlinks | Salsa | Tango | Tanzwerbung | Hip Hop
www.tanzpartner.info | www.tanzpartner.cc | www.tanzpartner1.de | www.tanzpartner.at