Menü
Tanzsport 

Gehe zum Thema: vorigesnächstes
Navigation: Themen-ÜbersichtNeues ThemaSucheAnmelden
Santner zu den Profis
Autor: Fex (80.123.145.---)
Datum: 27. Juni 2011 07:27

Jetzt ist es wohl doch so weit: Santners wechseln zu den Profis. Ob Slon auch bald wechseln wird? Fraglich, da Kirin ein sehr fähiger Konkurrent sein wird!


Re: Santner zu den Profis
Autor: ... (85.125.207.---)
Datum: 03. Juli 2011 10:20

Na, das war ja eh fast zu erwarten.
Haben schon darüber spekuliert ob er sich eine Pleite (einen 3. oder gar 4. Platz) bei der nächsten Staatsmeisterschaft antun wird oder vorher zu den Profis wechselt.

Re: Santner zu den Profis
Autor: ... (212.95.7.---)
Datum: 03. Juli 2011 12:03

Weiß man zu welchem Verband er geht?

Re: Santner zu den Profis
Autor: DanceS (80.109.54.---)
Datum: 03. Juli 2011 19:29

Die Santners wären nie und nimmer nur 3er oder 4er geworden, der Schritt, Profi zu werden, ist nach einigen Jahren an der nationalen Spitze völlig nachvollziehbar. Einem Paar quasi nachzusagen, es würde Profi werden, um einer "Pleite" zu entgehen, kann nur von jemanden kommen, der noch nicht einmal annähernd an einem Platz in der Nationalmannschaft dran war. Ich finde es gut, daß das Paar nicht ewig im Amateurbereich picken bleibt und einen Schritt nach vorne macht.

Re: Santner zu den Profis
Autor: @ DanceS (81.223.8.---)
Datum: 04. Juli 2011 08:06

DanceS schrieb:
-------------------------------------------------------
> Die Santners wären nie und nimmer nur 3er oder 4er
> geworden,
--------------------------------------------------------

Wer wäre denn deiner Meinung nach bei der nächsten Staats 3. geworden?

glaubst du wirklich, daß Sandtner vor Kirin und Slon gewonnen hätte???
Ich glaub das nicht.
Der Schritt ist für mich die logische Konsequenz auf den Staatsmeistertitel.
Besser wirds bei den Amateuren für die beiden nimmer wie es ausschaut.



Re: Santner zu den Profis
Autor: jjj (84.20.184.---)
Datum: 04. Juli 2011 20:01

Abgesehen davon: Ist es wirklich ein Schritt vorwärts, zu den Profis zu wechseln?

Weil abgesehen davon, dass die Konkurrenz (deutlich) schwächer wird, hat man eigentlich nix davon...

Re: Santner zu den Profis
Autor: DanceS (80.109.54.---)
Datum: 05. Juli 2011 13:03

Das Ergebnis der nächsten Staatsmeisterschaft bereits im Voraus Wissen zu können, ist eine interessante Fähigkeit - vielleicht sollte jemand, der das kann, gleich Wertungsrichter werden...
Natürlich ist der Wechsel zu den Profis ein Schritt vorwärts, vor allem dann, wenn man sich voll dem Tanzsport widmen möchte. Als Profi kann/darf man einiges machen, daß mit dem Amateurstatus nicht möglich ist (obwohl der ÖTSV zugegebener Maßen bei etlichen Paaren einfach wegsieht, obwohl sie eindeutig gegen die Statuten, die für Amateure gelten, verstoßen, aber das ist ein anderes Thema). Obendrein ist die Konkurrenz nur im Bereich der IDSF Pro-Division etwas schwächer (oder besser gesagt, weniger umfangreich) als im Amateursektor. Die Profi Turniere der WSDC sind meist sehr stark besetzt und bei den großen Veranstaltungen sind oft mehrere frühere Amateurweltmeister am Start.

Re: Santner zu den Profis
Autor: inside (94.100.51.---)
Datum: 05. Juli 2011 14:01

Es sind zwar die Starterfelder manchmal Kleiner ( Quantität ) die Qualität muß wohl höher sein sonst würden die Amateurpaare wohl bei ihrem Umstieg ganz vorne sein!
Topp Profiturniere anschauen und dann reden.

Re: Santner zu den Profis
Autor: .... (90.146.160.---)
Datum: 05. Juli 2011 17:11

@ DanceS: Wo findest du in den Statuten noch den Amateurbegriff? Siehe Beschlüsse der letzten MV. Einen "Amateur" gibt es weder beim ÖTSV mehr, noch in der BSO oder dem IOC.

Re: Santner zu den Profis
Autor: jjj (84.20.177.---)
Datum: 05. Juli 2011 17:49

Die Profis haben zwar möglicherweise eine sehr starke (Welt-)Spitze, aber dort werden unsere Österreicher eh nicht um ihre Platzierungen kämpfen, sondern irgendwo im Mittelfeld. Und dort sind die Profis definitiv schwächer besetzt, weil nicht so breit.

Und national sind die Profis sowieso kaum vorhanden - auch dort - ein paar wenige sehr gute Paare, und dahinter kaum was...

Außerdem ist die Diskussion, ob Profis oder Amateure im Moment noch schwieriger geworden, weil wir plötzlich 4 Verbände haben. Und damit teilen sich die "guten" Paare noch besser auf verschiedene Verbände auf...

Zu den Profis gehen typischerweise diejenigen Paare, die entweder schon alles gewonnen haben bei den Amateuren (vgl Vescovo, Stokkebroe, Silde, Formica, Cocchi, Kryklyvyy, Bizokas, Bosco, Gozzoli etc.) oder jene, die bei den Amateuren einfach nicht mehr weiterkommen und hoffen, dass bei den Profis noch was geht.

Dass erstere Gruppe deutlich kleiner ist (gewzungenermaßen) brauch ich wohl nicht dazu sagen.

Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel...

Re: Santner zu den Profis
Autor: Komischer Schritt (88.229.232.---)
Datum: 08. Juli 2011 03:08

Also egal ob jetzt 2 oder 4 Verbände, in österreich ist es Fakt, dass die Profis sowohl vom (neubenannten) WDSF als auch vom WDC nicht wirklich in der weltspitze mittanzen. und wenn ich mir die umstiege ins profilager der letzten jahre anschaun is es meistens so, dass das leute waren die zwar in der S waren, aber nicht (mehr) wirklich erfolgreich.

die professional devision vom WDSF is sowieso ein bissl ein witz, weil die weltspitze dort is halt mit der des WDC nicht zu vergleichen.

mir fallen jetzt halt etliche ehemalige forum tänzer ein die ins ehem. IDSF profi lager gewechselt haben weils in der amateur S nix mehr grissen hamm und so nicht immer die schmach hatten .. aber soll jeder urteilen wie er will.


Re: Santner zu den Profis
Autor: ......... (194.114.240.---)
Datum: 08. Juli 2011 12:42

@Komischer Schritt:
sagen dir die Namen
Bosco / Pitton
Gozzoli / Daniute
Madonia / Betti
Soale / Cerasoli
Guera / Benincasa
Di Toro / Tarlykova
Bussoletti / Vulic
... etc.

auch nur irgend etwas?


Re: Santner zu den Profis
Autor: Kritikerin (81.10.132.---)
Datum: 08. Juli 2011 13:35

Ich finde diverse obige Ausführungen, über vermeintliche Versager, die zu den Profis wechseln, schauderhaft. Amtierende Weltmeiser beim WDSF PD sind Bosco/Pitton, die nächste Meisterschaft wird sicher spannend, weil mit Soale/Cerasoli zu rechnen ist.
Wer WDSF PD daher als "Witz" bezeichnet, lehnt sich zu weit aus dem Fenster. Auch andere PD Paare an der Spitze sind und waren Welt-Toppaare - bevor man diese also als lachhaft bezeichnet, sollte man sich die Ergebnisse von Meisterschaften ansehen. Das gleiche gilt selbstverständlich für den WDC.
Auch, das man ins Profi-Lager wechselt, weil man sein Potenzial ausgeschöpft hat, ist mE eine unhaltbare Aussage: Zu den Profis zu wechseln hat eine Reihe von Gründen - wer sich dessen nicht bewusst ist, sollte sich erkundigen, bevor er wilde Spekulationen in den Raum stellt.
Ich kann Christoph und Maria nur zu ihrer Entscheidung beglückwünschen und wünsche ihnen für ihre Profi-Karriere alles Gute und dass sie weiterhin so erfolgreich tanzen!

Re: Santner zu den Profis
Autor: ......... (194.114.240.---)
Datum: 08. Juli 2011 14:37

Die WM der ISDF PD war schon in diesem Jahr sehr spannend, da Bosco / Pitton vor Soale Cerasoli gewonnen hat...

nur zur info



In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.


Dancing Stars Fanpage - Der Tanzwettbewerb  |  Let's Dance - Die RTL Tanzshow
Babyforum - Elternforum  |  Babyshop - Kindershop  |  Öko-Portal - Ökolinks  |  Tanzen
Tanzpartner | Tanzforum | Tanzshop | Tanzschuhe | Tanzlinks | Salsa | Tango | Tanzwerbung | Hip Hop
www.tanzpartner.info | www.tanzpartner.cc | www.tanzpartner1.de | www.tanzpartner.at